Fachbereich Fahrzeugtechnik und Elektromobilität

Fachbereich Fahrzeugtechnik und Elektromobilität

Sie haben Ihre Ausbildung absolviert und sind seit mindestens einem Jahr im Beruf tätig - jetzt suchen Sie nach neuen Herausforderungen!

Eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität bringt Sie beruflich diesen entscheidenden Schritt voran. Industrie und Wissenschaft arbeiten gemeinsam mit Hochdruck an der Weiterentwicklung alternativer Antriebstechnologien und Elektrofahrzeuge. Die E-Mobility-Branche ist eine der aussichtsreichsten der kommenden Jahre. Als Staatlich geprüfter Techniker arbeiten Sie im mittleren und gehobenen Management. Sie sind eine gefragte, hochqualifizierte Fachkraft. Ihre Berufschancen als Staatlich geprüfter Techniker sind vielversprechend. Die Weiterbildung genießt einen hervorragenden Ruf und Fachkräfte werden in dieser Branche händeringend gesucht. Ergreifen Sie jetzt Ihre Chance!

Wir bieten Ihnen in der zweijährigen Vollzeitausbildung

  • Unterrichtsräume und Werkstätten auf dem neusten Stand der Technik
  • Maschinen und Anlagen nach höchstem Industriestandard
  • Hochqualifizierte und engagierte Lehrkräfte und Dozenten
  • Handlungsorientierter Unterricht
  • Stark praxisorientierte Ausbildung
  • Enge Zusammenarbeit mit Unternehmen
  • Komplexe Projekte, die alle Bereiche eines Unternehmens abbilden

Alles was Sie wissen sollten

 

Die Eingangsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem Beruf der Metalltechnik, Fahrzeugtechnik, Mechatronik oder Elektrotechnik und anschließend einschlägiger Berufstätigkeit von mindesten einem Jahr oder
  • eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens sieben Jahren
     

Vorteile des Vollzeitunterrichts:

  • Abschluss nach nur 2 Jahren
  • Kontinuierlicher, kompakter Unterricht ohne Wechsel zwischen Berufstätigkeit und Schule
  • Förderung durch staatliche Unterstützungsleistungen
  • Intensive Betreuung durch unsere kompetenten Lehrkräfte
     

Folgende Abschlüsse sind möglich:

  • Staatlich geprüfte(r) Techniker/in für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität; qualifiziert zur Führung eines Handwerksbetriebes
  • Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss) nach erfolgreichem Abschluss des ersten Jahres
  • Fachhochschulreife mit einer staatlichen Ergänzungsprüfung im Fach Mathematik
  • Anerkennung bestimmter Leistungen für das Studium an einer Hochschule
     

Kosten und Fördermöglichkeiten:

Die Weiterbildung an der staatlichen Fachschule ist schulgeldfrei. Eine Förderung kann bei vorliegenden Voraussetzungen erfolgen nach dem:

Für einen erfolgreichen Abschluss an einer Fachschule gewährt der Freistaat Bayern einen Meisterbonus in Höhe von € 2.000.

 

Mathematik - Vorkurs

Der freiwillige Mathematik-Vorkurs ist ein 20-stündiger Vorbereitungskurs zur Auffrischung der mathematischen Grundkenntnisse. Die Inhalte des Vorkurses sind Voraussetzung für den Mathematikunterricht an der Fachschule. Genaueres erfahren Sie in unserem Infoblatt.

 

Unterlagen zur Anmeldung:

  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Letztes Zeugnis der allgemeinbildenden Schule
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Facharbeiter- bzw. Gesellenbrief mit Noten
  • Nachweis einer mindestens einjährigen beruflichen Tätigkeit

Bitte melden Sie sich über unsere Onlineanmeldung an der Schule an und senden die erforderlichen Unterlagen an unsere postalische Schuladresse:

Staatliche Fachschule Roth
Brentwoodstraße 41
91154 Roth 

Ausbildungsinhalte

1. Ausbildungsjahr - Grundbildung

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag ganztags statt. Die zu absolvierende Stundenzahl beträgt 38 Wochenstunden. Die Probezeit endet mit dem Zwischenzeugnis.

Fächer:
Deutsch
Englisch
Mathematik
Wirtschafts- und Sozialkunde
Physik
Werkstoffkunde und Chemie
Konstruktion
Informatik
Steuerungs- und Regelungstechnik
Elektrotechnik
Fahrzeugtechnische Systeme
Elektronik
 

2. Ausbildungsjahr - Profilbildung

Der Unterricht teilt sich auf in 22 Stunden Pflichtunterricht und zusätzlich 15 Unterrichtsstunden Profilfächer.

Fächer:
Englisch
Mathematik
Betriebspsychologie
Steuerungs- und Regelungstechnik
Fahrzeugtechnische Kommunikationssysteme
Maschinenelemente
Messtechnik
Hybrid- und Elektrofahrzeuge
Betriebswirtschaft
Elektrische Maschinen
Energieerzeugung und –speicherung
Fahrzeugtechnische Systeme II
Projektarbeit
Projektmanagement

Hier geht's zum Lehrplan
 

Ziel der Weiterbildung:

Ziel der Technikerausbildung ist die Qualifizierung von Fachkräften mit beruflicher Erfahrung, die Aufgaben im mittleren Management übernehmen können und als Schnittstelle zwischen Facharbeiter und Ingenieuren fungieren sollen. Im deutschen Qualifizierungsrahmen entspricht der Techniker der Niveaustufe 6 – gleichauf mit dem Bachelor. Ein Hochschulstudium kann angeschlossen werden.